Unser erstes Openair-Turnier seit mehreren Jahren war ein Erfolg. Spielerisch gesehen nicht unbedingt, aber was das Gesellschaftliche anbelangt auf jeden Fall!

{mosimage}

Fotos in der Gallery

Noch ein wenig müde von der Fahrt, aber gespannt auf das Ambiente starteten wir ins erste Spiel. Der leichte Schneefall hinderte uns nicht daran unserem einheimischen Gegner zuzusetzen. Mit einem guten Polster von zwei Steinen gingen wir ins letzte End. Leider hatte unser letzter Stein "zu wenig Hand" und der Openair-erfahrene Gegnerskip konnte ihn abspielen und noch ein Dreier-Haus verbuchen. Spass hatten wir allemal, was auf den Bildern unschwer zu erkennen ist.

Das zweite Spiele musste wegen zu starkem Schneefall abgesagt werden, so dass wir den Nachmittag mit Jassen und Olympia schauen verbracht haben. Da es am Abend kein Bankett gab, haben wir uns ein Fondue Chinoise mit allem drum und dran gegönnt.

Frisch gestärkt, konnten wir dann am Sonntag auch die ersten zwei Spiele zu unseren Gunsten entscheiden, im dritten Spiel war uns das Glück dann wieder nicht mehr hold.

Damit erreichten wir den sechsten Schlussrang in einem Teilnehmerfeld von 16 Teams.