Sensationeller Start!

Nach Übernachtung in Thun, haben wir uns am Freitag morgen in aller Frühe zum DSC und DSD (Steinspiele) in der Curlinghalle eingefunden. Mit einem „naja“ lassen sich unsere Leistungen in diesen Steinspielen am treffendsten beschreiben.

Danach gelangte der ZUG ins Rollen (Anmerkung: In der SLA alle Spiele über 10 Ends).

1. Genevè nach zwei gestohlenen Ends (10. und Zusatz) im Zusatzend bezwungen. Im Trainingsspiel als Saisonstart waren wir ihnen unterlegen.
2. Zug 2 erneut geschlagen. Shakehands nach 8 Ends. Einmal mehr haben wir gezeigt weshalb WIR Zug 1 sind!
3. Mit dem Sieg gegen Uitikon Waldegg haben wir uns für unsere knappe Niederlage im Finale des Targo Cup in Urdorf revanchiert.
4. Ohne Halt in Zürich(-Grasshopper 1), haben wir auch diesen eher beschwerlichen Weg gemeistert. Mit etwas Glück ohne Zusatzend.
5. Die Revanche an St. Gallen Bär 1 für den Rausschmiss am Bern Open haben wir uns auch nicht nehmen lassen. Auch knapp zwar, was zählt jedoch ist der Sieg und die daraus resultierenden 2 Punkte.
6. Dieses Spiel würden wir alle gerne vergessen. Langenthal Appatrade haben wir leider nicht bezwungen. Mit 6:3 ins 10. End gestartet, mussten wir für unsere Fehler teuer bezahlen. Langenthal hat mit einem 4-er Haus (6:7) diese Partie für sich entscheiden können...

Mit unserer Leistung dürfen wir sehr zufrieden sein. Mit Genève und St. Gallen Bär wurden zwei Titelanwärter bezwungen.
Im Januar werden wir an den zwei noch ausstehenden Wochenenden in Wallisellen und Biel noch einmal Vollgas geben um uns das Ticket für die Schweizer Meisterschaft definitiv zu sichern!

Mehr unter:
(Rangliste zuoberst)