Erfolgreiche Prag-Reise!

Am vergangenen Wochenende spielten wir den Prag Grand Prix, welches das letzte Turnier der World Curling Tour Europe ist. Mit einem dritten Platz verlief für uns das Turnier sehr gut und wir stehen zum Schluss der Tour auf dem guten 16. Platz in der WCT-E Rangliste und sind damit das sechst beste Schweizer Team!

Fotos

Da wir zu Beginn ein Freilos hatten, durften wir erst in der zweiten Runde ins Turnier eingreifen und kamen gleich auf die einheimischen Tschechen um Skip Snitil. Wir konnten uns nach einem lange ausgeglichenen Spiel zum Schluss klar durchsetzen. Unser nächster Gegner war Norwegen 1 (Loevold), welche wir schon an der Bull-Trophy in Grindelwald geschlagen hatten, so war es auch diesmal. Im siebten End gaben die Norweger das Spiel auf.
Nach diesem Spiel hatten wir zwei Chancen uns für die Viertelfinals zu qualifizieren. Wir packten gleich die erste, wieder gegen ein tschechisches Team (Hoferka).
Im Viertelfinal trafen wir auf das zweite norwegische Team um Skip Bjoergum. Wir konnten uns ohne Probleme durchsetzten und gewannen das Spiel nach sieben Ends. Somit trafen wir im Halbfinal auf Italien (Ferronato). Das Spiel war sehr ausgeglichen und spannend und wurde erst im Zusatzend zu Gunsten der Italiener entschieden, die den letzten Stein spielen konnten. Schade, den der Final wäre möglich gewesen. Ferronatos Team gewann dann auch das Turnier, ebenfalls in einem spannenden Spiel gegen Schweden (Lindholm).

Leider konnten die genauen Resultate nirgends im Internet nirgends gefunden werden.

In einem WCT-E Turnier einen Halbfinal zu erreichen ist ein gute Leistung und war Balsam für unsere geschundenen Swiss League B Wunden.

In einer Woche spielen wir nun noch die Basel Regio Trophy und zum Abschluss traditionell das Frühjahrs Turnier in Zug.